27.07.2020, 13:41 Uhr

Video Abenteuer mal anders: Reiterferien in Corona-Zeiten

Abenteuer mal anders: Reiterferien in Corona-Zeiten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Noch vor einem Jahr tummelten sich in den Sommerferien auf dem weiten Areal des Reit- und Ponyhofes Niers in Neuringe 70 bis 80 Kinder – und das an nur einem Tag. In diesem Jahr ist die Anzahl auf 20 Jungen und Mädchen begrenzt. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind Reiterferien wie auf dem Hof Niers beliebt. Die Betreiber sind froh, überhaupt etwas anbieten zu können, und auch die Kinder mit ihren Eltern freuen sich auf ein paar Stunden mit den Pferden. Denn Abenteuer gibt es in den Reiterferien genug zu erleben – nur etwas anders und mit Abstand. Auf dem Reit- und Ponyhof Niers stand der Tag zum Beispiel ganz im Zeichen der Indianer. (Kamera und Schnitt: Lukas Hemelt)


Mehr Videos

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN