03.05.2019, 13:17 Uhr

Video SV Meppen: Posipal traf im DFB-Pokal gegen Nürnberg und Bochum

Den Klassenerhalt hat der SV Meppen nach Einschätzung von Patrick Posipal mit dem 2:0-Sieg gegen Zwickau so gut wie perfekt gemacht. Als nächstes Ziel gibt der Mittelfeldspieler die Qualifikation für den DFB-Pokal aus. Dazu fehlt noch ein Sieg beim SV Drochtersen/Assel. „Eine schwere Aufgabe“, weiß der 31-Jährige. Doch der DFB-Pokal sei besonders reizvoll. Das habe er selbst mit dem FC Oberneuland und dem TSV Havelse erfahren. Beim 3:2 nach Verlängerung gegen den 1. FC Nürnberg und beim 1:3 gegen den VfL Bochum steuerte er für die Garbsener jeweils einen Treffer bei. Dass sich ein Trainerwechsel wie beim nächsten SVM-Gegner Fortuna Köln (Montag, 19 Uhr) positiv auswirken könne, habe er ebenfalls beim TSV Havelse erfahren. Dort habe André Breitenreiter 2011 für „viel frischen Wind gesorgt“. Ansonsten zeigt sich Posipal zufrieden, dass er seine langwierigen Verletzungen in dieser Saison endlich auskuriert hat. Das sei auch für einen erfahrenen Fußballer wie ihn eine schwierige Zeit gewesen. „Die Mannschaft spielt auf dem Platz – und man selbst sitzt auf der Tribüne.“


Mehr Videos

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN