13.03.2018, 06:30 Uhr

Video Sprache, Arbeit, Wohnen: Sind Flüchtlinge in Osnabrück angekommen?

Zurzeit leben etwa 4600 Geflüchtete in Osnabrück. Etwa zwei Drittel davon sind männlich. Mit zwei von ihnen haben wir gesprochen: Sami, 25 aus dem Südsudan und Munir, 27 aus Syrien. Wie gut haben sie sich in Osnabrück eingelebt? Wie haben die Osnabrücker die Menschen, die hier eine neue Heimat suchen, aufgenommen? Oder sind die „Neuen“ gar eine Belastung für den Arbeitsmarkt und den leergefegten Wohnungsmarkt?
Neben Sami und Munir kommen Klaus Rußwinkel vom Fachdienst für Flüchtlinge und Wohnraumversorgung der Stadt Osnabrück, Maili Gebbe, Ausländerbeauftragte der Agentur für Arbeit Osnabrück und die Ehrenamtliche Gesa Langhoop in der Reportage zu Wort. Sie alle reden von ihren Erfahrungen, Erfolgen, Misserfolgen und Herausforderungen bei ihrer Arbeit mit den „neuen“ Osnabrückern. Haben wir es geschafft?
Redaktion/Schnitt: Benjamin Beutler
Kamera: Tobias Saalschmidt, Felix Dittmar, Benjamin Beutler
Grafik: Tobias Saalschmidt

Der Artikel zum Video

Sprache, Arbeit, Wohnen: Sind Flüchtlinge in Osnabrück angekommen?

Sprache, Arbeit, Wohnen: Sind Flüchtlinge in Osnabrück angekommen?

Osnabrück. Derzeit leben etwa 4600 Geflüchtete in Osnabrück. Wie gut haben sie sich in Osnabrück eingelebt? Wie haben die Osnabrücker die Menschen, die hier eine neue Heimat suchen, aufgenommen? Inwiefern belasten die „Neuen“ den Arbeitsmarkt und den leer gefegten Wohnungsmarkt? mehr


Mehr Videos