Neuzugang aus Everton Werder macht Klaassen zum Rekordtransfer: "Absoluter Wunschspieler"

Von Thomas Deterding

Meine Nachrichten

Um das Thema Werder Bremen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Erst im vergangenen Sommer war der 16-fache niederländische Nationalspieler für rund 27 Millionen Euro Ablöse von Ajax Amsterdam nach Everton gewechselt, konnte sich bei den "Toffees" allerdings nicht durchsetzen. Foto: imago/Action PlusErst im vergangenen Sommer war der 16-fache niederländische Nationalspieler für rund 27 Millionen Euro Ablöse von Ajax Amsterdam nach Everton gewechselt, konnte sich bei den "Toffees" allerdings nicht durchsetzen. Foto: imago/Action Plus

Bremen. Der Wechsel von Mittelfeldspieler Davy Klaassen an die Weser ist fix. Das bestätigte der SV Werder Bremen am Freitagvormittag offiziell - der Niederländer kommt vom Premier League-Klub FC Everton und löst den bisherigen Spitzenreiter im Ranking der teuersten Werder-Transfers ab.

Der SV Werder Bremen hat den offensiven Mittelfeldspieler Davy Klaassen vom FC Everton verpflichtet. Der Transfer hatte sich bereits seit Längerem angebahnt, am Freitag nun setzte der 25-Jährige seine Unterschrift unter den bis 2022 datierten Vertrag beim norddeutschen Bundesligisten.

„Wir freuen uns, dass wir mit ihm genau den Spieler gefunden haben, den wir gesucht haben. Davy bringt unheimlich viel Qualität und Talent sowie in relativ jungem Alter eine Menge Erfahrung mit. Er ist ein Spieler, der unser Team vom ersten Tag an weiterhelfen wird“, erklärte SVW-Geschäftsführer Frank Baumann.



Klaassen ist bis dato der sechste Neuzugang Werders im laufenden Sommertransferfenster, soll in der Mittelfeldzentrale die Lücke stopfen, die durch Abgänge wie Thomas Delaney und Zlatko Junuzovic entstanden war. Werder-Coach Kohfeldt bezeichnete Klaassen als "unseren absoluten Wunschspieler":

„Wir beobachten ihn schon sehr lange und sind froh, dass sich diese Möglichkeit aufgetan hat. Davy kann mit seinem strategischen Gespür einen Spielrhythmus bestimmen, besticht mit seiner Kreativität und ist dabei laufstark und aggressiv. Er wird ein absoluter Fixpunkt in unserem Spiel sein.“



Erst im vergangenen Sommer war der 16-fache niederländische Nationalspieler für rund 27 Millionen Euro Ablöse von Ajax Amsterdam nach Everton gewechselt, konnte sich bei den "Toffees" allerdings nicht durchsetzen - nur sieben Premier League-Einsätze verbuchte die Offensivkraft in der abgelaufenen Spielzeit auf ihrem Konto, keinen davon über die volle Distanz von 90 Minuten.

In Bremen ist man von den Qualitäten des Mittelfeldspielers dennoch überzeugt. Nicht umsonst macht Werder Klaassen mit einer kolportierten Ablöse in Höhe von 13,5 Millionen Euro zum mit Abstand teuersten Transfer der Vereinsgeschichte. Der 25-Jährige löst damit Marko Marin an der Spitze des Rankings ab - in der Spielzeit 2009/10 hatten die Grün-Weißen den damals 20-jährigen Linksaußen für 8,2 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach losgeeist.

Lesen Sie hier: Werder Bremen gründet eigenes Esports-Team

Klaassen selbst freut sich auf die neue Aufgabe an der Weser: „Es hat schon eine Rolle gespielt, dass Werder sich so intensiv bemüht hat. Mir war es wichtig, genau zu wissen, wo die Reise auch auf dem Spielfeld hingeht. Die Ambitionen des Klubs haben mich überzeugt. Nach meinem Austausch mit Florian Kohfeldt habe ich ein sehr gutes Gefühl, dass ich hier mit meinen Fähigkeiten einen wichtigen Beitrag leisten kann. Der Trainer möchte einen attraktiven, offensiven Fußball spielen lassen. Darauf freue ich mich sehr.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN