ProA-Halbfinale Seawolves müssen gegen Jena Ausgleich hinnehmen

Von dpa | 09.05.2022, 05:48 Uhr

Zweitligist Rostock Seawolves hat eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Christian Held verlor am Samstag bei Medipolis SC Jena das zweite Halbfinalspiel mit 87:97 (46:49). Damit steht es in der Serie „Best of five“ nach zwei Partien remis. Das erste Spiel hatten die Seawolves klar gewonnen. Bereits am Dienstag kommt es in Rostock zum dritten Duell. Der Sieger des Halbfinales hat den sportlichen Aufstieg in die BBL sicher.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden