Billiard Manipulationsaffäre: Snooker-Verband fordert Aussagen

Von dpa | 18.01.2023, 16:28 Uhr

Sheffield (dpa) — Der Snooker-Weltverband hat zehn chinesische Spieler, gegen die wegen Manipulationsvorwürfen ermittelt wird, aufgefordert, zu der Affäre Stellung zu nehmen.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche