Ukraine-Krieg Ex-Reiter Schockemöhle zahlt Reise und Hotel für Flüchtlinge

Von dpa | 11.03.2022, 05:53 Uhr

Der Pferdehändler Paul Schockemöhle kümmert sich um mehrere Flüchtlinge aus der Ukraine. „Wir haben 80 Personen von der ukrainisch-polnischen Grenze abgeholt“, berichtete Schockemöhle der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitag). Es seien „alles Frauen mit relativ kleinen Kindern. Wir haben sie in Neustadt-Glewe im Hotel untergebracht.“ In der Nähe betreibt der ehemalige Springreiter das Gestüt Lewitz. Auf der Anlage in Mecklenburg-Vorpommern arbeiten häufiger Menschen aus der Ukraine.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden