„Servus, VfL-Fans!“ Wie sich der VfL Osnabrück für Tobias Schweinsteiger entschied

Von Harald Pistorius | 30.08.2022, 07:02 Uhr

„Servus, VfL-Fans! Hier ist Tobi Schweinsteiger“. Mit herzlichem Lächeln und bayerischem Zungenschlag begrüßte der neue Trainer des VfL Osnabrück in einer Videobotschaft die Fans der Lila-Weißen. Einige waren schon ungeduldig geworden, doch am zwölften Tag nach dem Wechsel von Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld hatte das Warten ein Ende.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat