VfL Osnabrück VfL: Am Sonntag der erste Härtetest

10.07.2009, 22:00 Uhr

Fast alle Spieler an Bord und ein starker Gegner: VfL-Trainer Karsten Baumann freut sich auf den ersten echten Härtetest für sein neues Team. Um 16 Uhr beginnt morgen auf der Illoshöhe das Spiel gegen den polnischen Erstligisten Zaglebie Lubin.

Nur Konstantin Engel (Bänder- und Kapselriss im rechten Sprunggelenk) wird fehlen, so dass Baumann 18 Spieler zur Verfügung stehen. Zwei Wochen vor dem Punktspielstart (25. Juli, 14 Uhr, bei Eintracht Braunschweig) sagt der neue Coach: „Es wird ernst, ich bin gespannt, wie die Mannschaft sich da gibt.“ Erstmals richtig gefordert wird die Defensive, die im 15. Zugang Thomas Nickenig die Verstärkung gefunden hat. „In den bisherigen Spielen gab es für die Abwehr nicht viel zu tun, das wird sich jetzt ändern“, sagt Baumann.

Der Gegner hat einen klangvollen Namen und eine verrückte Saison hinter sich: Zaglebie Lubin war im Sommer 2008 – ein Jahr nach dem Gewinn der nationalen Meisterschaft – wegen der Beteiligung an einem Korruptionsskandal in die 2. Liga strafversetzt worden. Obwohl das Team dort zusätzlich mit einem Abzug von zehn Punkten belastet wurde, gelang der sofortige Wiederaufstieg. Die Mannschaft von Trainer Andrzej Lesiak beendet mit dem Spiel in Osnabrück ein einwöchiges Trainingslager in der Sportschule des Niedersächsischen Fußballverbandes in Barsinghausen.

Kassen gibt es morgen an den Eingängen der Illoshöhe am der Ernst-Sievers-Straße, am Kantorskamp und an der Oberen Martinistraße. Die Tickets kosten 8 Euro (Erwachsene) bzw. 4 Euro (ermäßigt). Kinde bis 12 Jahren haben freien Eintritt.

Für den kommenden Mittwoch ist ein weiteres Testspiel geplant, aber noch nicht endgültig abgeschlossen. Gegner auf der Illoshöhe soll der Regionalligist FC Oberneuland sein. Die Generalprobe steigt am Sonntag (19. Juli, 15 Uhr) in der Osnatel-Arena gegen den Zweitligisten Rot-Weiß Ahlen.