Aufatmen, jubeln, weitermachen VfL hält sich mit 3:2-Sieg über Verl weiter im Rennen um den Aufstieg

Von Johannes Kapitza und Susanne Fetter | 12.04.2022, 06:29 Uhr | 6 Leserkommentare

Am Ende richtete es einmal mehr der „alte Mann“. In wenigen Wochen wird Marc Heider 36 Jahre alt. Und selten war der Routinier so wichtig für den VfL wie in dieser Saison. Am Montagabend traf er in der 85. Minute zum 3:2 (1:1)-Erfolg für die Osnabrücker gegen den SC Verl. Es war ein wichtiger Sieg. Einer, der zumindest vorerst den Glauben der Lila-Weißen an eine Chance im Aufstiegsrennen in der 3. Fußball-Liga weiter am Leben hält. Nicht alleine wegen der drei Punkte, die der VfL dringend dafür benötigte, sondern auch wegen der Art und Weise, wie der Sieg gelang.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden