Ex-Trainer mit Bekenntnis zur Stadt und zum Verein Daniel Thioune: Als erstes schaue ich immer noch auf das VfL-Ergebnis

Von Carsten Lappe | 14.09.2022, 13:02 Uhr

Am Samstag kehrt Daniel Thioune als Trainer ins Hamburger Volksparkstadion zurück. Mit dem HSV schaffte er den Aufstieg nicht, jetzt versucht er es mit Fortuna Düsseldorf. In diesem Interview spricht er nicht nur über seine Arbeit bei der Fortuna und seine Erfahrungen in Hamburg, sondern legt auch ein emotionales Bekenntnis zum VfL Osnabrück ab.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat