Stellvertreter Halil Savran Tobias Willers neuer Kapitän beim VfL Osnabrück

Von Harald Pistorius | 16.07.2015, 21:27 Uhr

Erst wurde gewählt, dann gegrillt: Tobias Willers ist am Donnerstag im Trainingslager Herzlake zum Kapitän des VfL Osnabrück gewählt worden. Stellvertreter des im Vorjahr von RB Leipzig gekommenen Abwehrchefs ist der neue Stürmer Halil Savran. Dazu gibt es einen fünfköpfigen Mannschaftsrat.

Willers und Savran erhielten die meisten Stimmen; der Großteil der weiteren Stimmen verteilten sich auf fünf Spieler, so dass der als Wahlleiter fungierende Teampsychologe Manfred Glüsenkamp vorschlug, diese fünf in die Mannschaftsrat zu berufen: Alexabder Dercho, Nicolas Feldhahn, David Pisot, Christian Groß und Addy Menga.

Auch das Funktionsteam stimmte ab

„Es ist ein eindeutiges und gutes Ergebnis“, sagte Trainer Maik Walpurgis, der sich wie in den Jahren vorbehalten hatte, den Kapitän aus dem Kreis der Gewählten zu bestimmen. Doch wie im Vorjahr machte er keinen Gebrauch davon. Der Fußballlehrer hatte parallel zur Wahl der Spieler alle Mitglieder des in Herzlake anwesenden Trainer-, Betreuer- und Funktionsteams ebenfalls um ein Votum (das natürlich nicht in die Wahl einfloss) gebeten und war vom Ergebnis verblüfft: „Es war exakt dasselbe Resultat wie bei den Spielern.“

 „Schön, wieder unter Walpurgis zu spielen“: Im September 2014 kam Tobias Willers aus Leipzig zum VfL 

Auch am Ende des zweiten vollen Tages im Romantik-Aselage bescheinigte Walpurgis der Mannschaft „fantastische Arbeit“. Schwerpunkt der taktischen Feinarbeit auf dem Platz war die Defensivarbeit: „Das haben die Jungs auf höchstem Niveau absolviert, trotz der sommerlichen Temperaturen“, sagte der Trainer.

Aquajogging und letzte Einheit am Freitag

Am Abend wurde das Abendessen nach draußen an den Grill verlegt, danach baten die Coaches zur nächsten Teamsitzung. Am Freitag steht nach einem Ausflug zum Aquajogging eine weitere Einheit auf dem Platz an, ehe mittags die Heimreise angetreten wird. Bis zum Treffen vor der Generalprobe am Sonntag (Anstoß 18 Uhr) gegen Schalke 04 hat die Mannschaft frei, tritt aber dennoch am Samstag geschlossen auf: Beim Open Air-Konzert der Fantastischen Vier im Schlossgarten.

 So lief die Wahl vor einem Jahr.