Neldner rückt in den Profikader VfL: Testspiele gegen Schalke, 96 und den BVB

25.05.2014, 13:41 Uhr

jka/bekr Osnabrück. Gute Nachrichten für Bundesliga-Fans und die Vereinskasse des VfL Osnabrück: Für die kommende Spielzeit planen die Lila-Weißen Freundschaftsspiele gegen Schalke 04, Hannover 96, Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund.

„Die grundsätzlichen Zusagen haben wir. Bald folgt die exakte Terminplanung“, sagte Jürgen Wehlend. Der VfL-Geschäftsführer ließ aber am Rande der Mitgliederversammlung durchblicken, dass er hofft, mindestens zwei bis drei dieser Spiele noch in die anstehende Sommervorbereitung des Drittliga-Teams integrieren zu können.

Begeistert äußerte sich Wehlend zum Crowdfunding, bei dem in weniger als 48 Stunden das angepeilte Ziel, 400000 Euro per Darlehn von Fans und Gönnern zu erlösen, erreicht wurde. „Das ist überwältigend, ein Gänsehautgefühl. Und das zeigt, wie groß der Rückhalt für unseren Traditionsverein in Osnabrück Stadt und Land ist“, sagte Wehlend. Weil aber aufgrund des Wochenendes derzeit keine Beträge auf dem Treuhandkonto gebucht werden können, liegt der bisher eingezahlte Betrag erst bei 208000 Euro - bei inzwischen mehr als 450000 Euro gezeichneter Darlehnssumme. Die Schwarmfinanzierung laufe entsprechend der Differenz zwischen Fundingziel und eingezahlten Beträgen zunächst weiter, erklärte der VfL. 

Zufrieden ist man mit der Aktion auch beim Plattformbetreiber Crowdrange. „Das Crowdfunding für den VfL Osnabrück sprengt alle Rekorde und gehört zu den Top-10 auf allen deutschen Crowdfunding-Plattformen“, sagte Nikdad Nasseh. Der Vorstand der Crowdrange AG ergänzte: „Wir haben schon mit einem großen Andrang am ersten Tag gerechnet, aber nicht, dass diese Welle gar nicht mehr abnimmt und schon nach 40 Stunden die 400000-Euro-Marke erreicht wird.“

Seit dem Wochenende steht zudem fest, dass neben Addy-Waku Menga und Alexander Dercho auch Youngster Leon Neldner in der kommenden Saison zum Profikader der Lila-Weißen gehören wird. Der 18-Jährige Offensivspieler überzeugte in der laufenden Saison mit seinen Auftritten in der A-Junioren-Bundesligamannschaft des VfL. Neldner, der bereits mit der U17 des SV Werder Bremen in der Junioren-Bundesliga spielte, gelangen in der abgelaufenen Saison vier Treffer und bereitete sechs Tore vor.