Kehrt der Spielmacher zurück? VfL Osnabrück: Walpurgis bestätigt Gespräch mit Ornatelli

Von Harald Pistorius | 17.05.2015, 15:22 Uhr

Kleine Überraschung am Rande des letzten Auswärtsspiels des VfL Osnabrück: Es gibt Anzeichen, dass Massimo Ornatelli ins Team zurückkehrt. Der Spielmacher war in der Winterpause nach einem Wechselflirt mit Preußen Münster suspendiert worden.

Trainer Maik Walpurgis bestätigte nach dem 0:0 bei der U23 des VfB Stuttgart, dass es Gespräche mit Ornatelli gegeben hat. Offensichtlich hat auch der Mannschaftsrat, der sich im Winter noch gegen eine Rückkehr des 29-Jährigen ausgesprochen hatte, seine Vorbehalte aufgegeben. Eine Entscheidung, ob und wenn ja, wann Ornatelli ins Mannschaftstraining einsteigt, ist noch nicht gefallen. Seit seiner Suspendierung soll der Deutsch-Italiener eigentlich bei der U23 trainieren und spielen, hatte sich aber nach einigen Einheiten krank gemeldet.

Schon vor der Eskalation im Janaur hatte es Konflikte zwischen Ornatelli und Trainer Walpurgis gegeben. Doch nach einer Aussprache und einem Neubeginn nach Ornatellis durch den Platzverweis in Chemnitz und einige Verletzungen missratenem Saisonstart war der technisch Hochbegabte über Wochen in guter Form und das kreative Schwungrad im Spiel des VfL.

Wie es in der Winterpause zu dem Kontakt zu seinem Exklub Preußen Münster kam, ist bis heute nicht klar. Ein offizielles Angebot des Nachbarn gab es zwar nicht, doch eine inoffizielle Anfrage durch Manager Carsten Gockel wurde vom VfL bestätigt. Als Ornatelli sich wegen einer Verletzung weigerte, mit ins Trainingslager in die Türkei zu fliegen, war das Tischtuch zerschnitten. „Er wird nicht mit unserer Mannschaft trainieren, wo er sich fit hält, müssen andere entscheiden. Für mich ist der Fall erledigt“, hatte Walpurgis nach dem Spiel in Münster (0:2) gesagt. Das Derby war das erste Spiel nach der Winterpause.

Ornatelli hat in der Zwischenzeit seinen Berater gewechselt; August Kirsch von der Agentur act kümmert sich um den Spieler, der zuvor von Alen Sabanovic (Fame US Sports) betreut worden war. Der 29-Jährige, der im August 2013 vom SC Paderborn gekommen war, hatte seinen Vertrag beim VfL im März 2014 bis zum 30. Juni 2016 verlängert. „Es ist ja kein Geheimnis, dass ich mich hier wohlfühle. Also habe ich gern verlängert“, gab er damals zu Protokoll. Der VfL hat nie einen Zweifel daran gelassen, dass ein Wechsel von Ornatelli im Sommer 2015 ablösepflichtig wäre.

TEASER-FOTO: