„Ihm fehlt die Spielpraxis" Dzaka weiter im Test – Kampl siegt

Von Alfons Batke | 06.09.2011, 16:52 Uhr

Anel Dzaka bleibt weiter unter Beobachtung des VfL „Es gibt da keine Deadline“, sagte Trainer Uwe Fuchs nach den beiden Übungseinheiten des Dienstags. Der Coach will abwarten, wie sich der 30-jährige Mittelfeldmann entwickelt – um dann zu beurteilen, ob er zu einer verlässlichen Hilfe werden kann.

Doch Fuchs weiß auch um das Manko des früheren VfL-Publikumslieblings (Saison 2003/2004): „Ihm fehlt die Spielpraxis. Er hat sein letztes Pflichtspiel am 9. Mai 2010 gemacht, das ist lange her. Wir werden in Ruhe abwarten und zu gegebener Zeit eine Entscheidung treffen“, meinte Fuchs.

Aleksandar Kotuljac, Kandidat für einen Platz im VfL-Angriff, scheint sich aus dem Loch befreit zu haben, in das er nach einer extrem fordernden Trainingswoche gefallen war. „Er war heute wieder deutlich besser drauf. Aber es ist doch normal, wenn man nach einer solch langen Pause zwischenzeitlich in eine Ermüdungsphase gerät“, sagte Fuchs.

Gute Nachrichten gab es am Dienstagabend von Kevin Kampl und der U 21-Nationalmannschaft Sloweniens. Der hoch veranlagte Mittelfeldspieler stand in dem Team, das gegen die Ukraine zu einem 2:0-Erfolg kam und dadurch mit drei Siegen aus vier Spielen die Tabellenführung übernahm. Das Spiel fand in Ptuj statt, Kampl war über die vollen 90 Minuten im Einsatz.