Heute Premiere des Films der Ultras „Kritische Lobbyisten der Fans“

Von Harald Pistorius | 02.09.2011, 17:25 Uhr

Fußball-Fans sind ein Thema in Osnabrück: An diesem Samstag (18 Uhr) steigt die Premiere des Fan-Films „Nur für diesen Verein“, am Montag stellt sich Trainer Uwe Fuchs den Fragen der lila-weißen Anhängerschar. In beiden Fällen sind volle Häuser garantiert. Immer dabei: die Mitarbeiter des Fanprojektes, das seit dem 1. Juli läuft und schon angekommen ist in der Szene.

„Wir sind keine Aufpasser und keine Kontrolleure, sondern wir sind kritische Lobbyisten für Fußball-Fans“, sagt Detlef Strüben. Der 58-jährige Pädagoge kennt die Welt der Osnabrücker Fans seit vielen Jahren, er hat Ahnung vom Fußball, und für ihn hat sich mit dem Start des Fanprojektes ein Kreis geschlossen: Schon Mitte der Achtzigerjahre war Strüben die treibende Kraft des ersten offiziellen Fanprojektes, das als AB-Maßnahme nach zwei Jahren auslief.

Lange her, doch die Welt der Fans ist Strüben genauso vertraut wie seinen jungen Kollegen Marc Hülsmann (36) und Michael Aschmann (26). „Wir nehmen sie so, wie sie sind“, sagt Strüben, „wir legen Wert auf unsere Unabhängigkeit gegenüber Verein, Behörden und Polizei. Wir sind Mittler zwischen den Fans und anderen Gruppen.“ Interessenvertretung heißt nicht, dass Regelverletzungen akzeptiert werden: „Wer Scheiße baut, muss die Konsequenzen tragen.“

Der erste Erfolg des Projektes, dessen Kosten von 115500 Euro pro Jahr vom Land, dem DFB und den Kommunen (Stadt und Landkreis) getragen werden, wird bald zu sehen sein: Endlich wird die alte Idee realisiert, den Fans in mehreren Containern hinter der Ostkurve eine räumliche Anlaufstelle zu bieten. Es ist noch viel zu tun, doch alle Seiten haben jetzt zugestimmt; mit viel Eigenarbeit soll der Fan-Treff, der vor und nach den Spielen sowie bei besonderen Aktionen geöffnet sein wird, bis Februar 2012 fertig sein.

Der Bus ist bestellt, die Tickets sind reserviert: Zum Spiel bei Rot-Weiß Oberhausen am 14. Oktober (Freitag, 19 Uhr) organisiert das Fanprojekt die erste „U16“-Auswärtsfahrt. Ein interessantes Angebot für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren, deren Eltern zu einem derart betreuten Auswärtstrip leichter Ja sagen dürften.

Gespannt sind alle Fans auf die Premiere des Films „Nur für diesen Verein“. Die Ultras der „Violet Crew“ haben über Monate in den Kurven der Stadien und auf den Anreisen zu Auswärtsspielen gefilmt. Über 200 Karten für die Uraufführung an diesem Samstag (18 Uhr, Einlass 17 Uhr) in der Filmpassage an der Johannisstraße gingen im Vorverkauf weg, sodass der Wechsel in einen größeren Saal nötig wurde; es gibt also genug Karten an der Abendkasse. Der Erlös der Aufführung als auch des Verkaufs der DVD (bei Heimspielen am VC-Stand hinter der Ostkurve) fließen komplett in Choreos, Fahnen und ähnlichen Aktionen.

Am Montag dürften mehr als 200 Fans ins Alando-Palais am Pottgraben kommen, wenn Trainer Uwe Fuchs, Joe Enochs und Roland Twyrdy Fragen beantworten. Bis Sonntagabend können sich VfL-Interessenten per Mail (info@vfl.de) anmelden.

Fanprojekt Osnabrück: Telefon 0541/20079410 oder 0541/323-2278. E-Mail: fanprojekt@osnabrueck.de. Anschrift/Büro: Teutoburgerstraße 30–32.