Einzelkritik zum 5:0 gegen Waldhof Mannheim Warum es den „Mann des Tages“ beim VfL Osnabrück diesmal zweimal gibt

Von Stefan Alberti und Harald Pistorius | 02.10.2022, 15:49 Uhr 4 Leserkommentare

Höchster Saisonsieg, beste Saisonleistung: Auch der Platzregen in der Halbzeitpause konnte den VfL Osnabrück beim spektakulären 5:0-Heimsieg (3:0) nicht aus dem Konzept bringen - die Mannschaft spielte sich gegen die auswärts weiter sieglosen Mannheimer in einen Rausch aus Spielfreude und Torhunger. Aus gegebenem Anlass haben wir uns entschieden, diesmal zwei Spieler bei unserer Einzelkritik in der Rubrik „Mann des Tages“ zu küren.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche