Der Tag beim VfL Osnabrück VfL Osnabrück: Drei-Tore-Mann Wagner zum 5:4 bei den Bayern

Von Benjamin Kraus | 11.02.2017, 07:30 Uhr

Es war einer der größten Siege des VfL Osnabrück der Geschichte: Der 5:4-Erfolg im DFB-Pokal beim FC Bayern München im Jahr 1978. Andreas Wagner machte damals drei Tore für den VfL – und teilt hier seine Erinnerungen.

 Youtube-Highlights zum VfL Osnabrück: Der Besuch eines NDR-Teams bei Andreas Wagner zu Hause in einem Vorort von Hamburg ist schon fast acht Jahre her. Die Erinnerung des dreimaligen Torschützen an den legendären 5:4-Sieg im DFB-Pokal beim großen FC Bayern München am 23. September 1978 – einer der größten Erfolge in der Geschichte des VfL Osnabrück – fesselt aber auch noch heute die Zuschauer. Hier der auf Youtube zu findende NDR-Beitrag über den Fußballer, der bei Concordia Hamburg das Kicken lernte...

 Rückblick: Gestern Abend hat der VfL Osnabrück gegen die U23 des FSV Mainz 05 gespielt. Hier alle Infos. 

 Versteigerung von Sonderzug-Tickets: Der Sonderzug am Samstag, 25. März zum Auswärtsspiel nach Regensburg ist das dritte erfolgreiche Projekt hintereinander nach den Fahrten nach Kiel 2015 und Erfurt 2016 – auch für den Express nach Regensburg meldete die Ultragruppe „Violet Crew“ schon „ausverkauft“. Bis Sonntag, 12 Uhr kann man nun doch noch Karten ersteigern – und der Erlös kommt Mia zugute, der Tochter eines der maßgeblichen Unterstützer bei der Organisation des Fanzuges. Die vierjährige Mia hat eine Form von frühkindlichem Autismus. Sie muss viele Therapien machen, deren Kosten oft keine Krankenkasse übernimmt. Daher will die Violet Crew Mias Familie mit dem kompletten Erlös aus der Versteigerung von zweimal zwei Tickets sowie zwei Einzelkarten für den Sonderzug unterstützen. Gebote können auf der Seite der VfL-Fanabteilung ( www.vfl-fanabteilung.de ) abgegeben werden.

 Magdeburg-Fahrt: Am 18. Februar steht für den VfL Osnabrück das zweite Auswärtsspiel der Rückrunde an. Alle interessierten Auswärtsfahrer können sich ab sofort Tickets sichern und für den Fanbus anmelden. Die Ticketpreise: Stehplatz Vollzahler: 14,50 €, Stehplatz ermäßigt: 13 € (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Rentner und ALGII-Empfänger, Nachweis ist am Einlass vorzuzeigen), jeweils inklusive 1 € Vorverkaufs-Gebühr. Der Verkauf der Auswärtskarten läuft bis einschl. Montag, 13. Februar 2017 in den Fanshops des VfL Osnabrück, an der Bremer Brücke und in der Theater Passage. Dort kann man sich auch für den Fanbus anmelden, den die VfL-Fanabteilung organisiert: Der Fahrschein für Hin- und Rückfahrt kostet 30 Euro, Mitglieder der VfL-Fanabteilung zahlen nur 25 Euro. Abfahrt ist am Spieltag um 9 Uhr vor der Westtribüne der Bremer Brücke.

 Neue Erreichbarkeit des Stadion-Shops: Ab sofort gelten erweiterte Öffnungszeiten für den Fanshop an der Bremer Brücke. Zukünftig ist der Shop für den Verkauf und der Clubservice für sämtliche Anfragen von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr durchgängig geöffnet. Auch Anfragen per Telefon (0541/770870) oder E-Mail (info@vfl.de) werden in dieser Zeit vom Clubservice-Team entgegengenommen und beantwortet. An Heimspieltagen steht das Team außerdem ab 10 Uhr bis eine Stunde nach Anpfiff zur Verfügung. Die Öffnungszeiten des zweiten VfL-Fanshops in der Theater-Passage bleiben unverändert. Der Store in der Innenstadt öffnet die Türen von Montag bis Freitag von 10 bis 18.30 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr (an Heimspiel-Samstagen nur bis 13.30 Uhr).

 Alles zum VfL gibt es auf unserem Themenportal – Videos und Nachrichten, Interviews und Analysen: www.noz.de/vfl