VfL-Wiki: Michael Müller, VfL Osnabrück Bremer durch und durch für ein Jahr in Osnabrück

Von Sportredaktion | 11.09.2016, 17:37 Uhr

Nur eine Saison spielte Michael „Michi“ Müller für den VfL. Diese Spielzeit krönte er jedoch gleich mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Michael („Michi“) Müller

Geboren am 13. Januar 1970. Stammt aus Bremen. Begann mit dem Fußball beim SV Lemwerder. Entwickelte sich beim Blumenthaler SV zu einem gefragten Talent. Wechselte als A-Jugendlicher zum SV Werder.

Ein Kind Norddeutschlands

Spielte von 1989 bis 1990 bei den Amateuren des SVW in der Oberliga. Setzte seine Laufbahn beim FC Bremerhaven und Atlas Delmenhorst fort. Schaffte mit beiden Klubs den Aufstieg in die Regionalliga. Wechselte 1996/97 zum SV Wilhelmshaven. Landete 1997 in der Oberliga beim FC Oberneuland, wo Wolfgang Sidka Trainer war.

Sidka holt Müller nach Osnabrück

Wurde von Sidka 1999 nach Osnabrück geholt. Hatte es in der Meistermannschaft sehr schwer, überzeugte aber mit Einsatz und Siegeswillen. War in 30 Spielen dabei und erzielte 4 Tore. Bekam keinen Vertrag für die 2. Bundesliga. Hatte Hoffnung auf ein Engagement im arabischen Emirat Sharjah, bekam aber nach sechs Wochen Probezeit keinen Vertrag.

Bleibt nahe seiner Heimat

Kehrte im Januar 2001 zum FC Bremerhaven zurück, konnte aber den Abstieg aus der Oberliga nicht verhindern. War in den folgenden Jahren für verschiedene Vereine in und um Bremen aktiv. Trainiert heute den Kreisligisten SpVgg Berne. Ist außerdem ab und an für die Traditionsmannschaft des VfL am Ball.

Stand: August 2017.

 VfL-Wiki. Idee und Koordination: Harald Pistorius. Recherche und Textbeiträge: Christoph Berger, Christopher Bredow, Micha Lemme, Fabian Pieper, Harald Pistorius. Gestaltung und Fotorecherche: Britta Hente. Alle Rechte bei NOZ Medien. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe und Verlinkung.

Hinweise, Ergänzungen und Korrekturen bitte per Mail an: vfl-wiki@noz.de