Die Einzelkritik zum Sieg in Zwickau Zwei Matchwinner, die nicht für die Startelf vorgesehen waren

Von Harald Pistorius | 14.03.2022, 18:08 Uhr

Sie standen eigentlich nicht auf dem Zettel mit der Startelf, doch dann standen sie beim Anpfiff auf dem Rasen - und lieferten eine starke Leistung ab. Sebastian Klaas und Felix Higl prägten die starke Vorstellung des VfL in der ersten Halbzeit beim 3:1 in Zwickau und halfen entscheidend mit, den Weg zum siebten Auswärtssieg zu ebnen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden