Warum der VfL gegen Freiburg verlor Vierte Osnabrücker Heimpleite: Erst zu wenig Tempo, dann zu viel Hektik

Von Benjamin Kraus, Harald Pistorius

Vierte Heimniederlage: Überraschend unterlag der VfL, zuvor in fünf Ligaspielen ungeschlagen, dem Neuling SC Freiburg.Vierte Heimniederlage: Überraschend unterlag der VfL, zuvor in fünf Ligaspielen ungeschlagen, dem Neuling SC Freiburg.
Helmut Kemme

Osnabrück. Es war ein Tag zum Vergessen: Schlechtes Wetter, miese Stimmung, und Corona lastete wieder bleischwer auf er Bremer Brücke - dazu passte die vierte Heimniederlage in dieser Saison. Warum der VfL Osnabrück nach dem Spiel gegen die U23 des SC Freiburg mit leeren Händen dastand.

Nur 40 ordentliche Minuten – zehn am Anfang und eine engagiert geführte Schlussphase – waren zu wenig für den VfL Osnabrück, um gegen die U23 des SC Freiburg zu punkten. Die enttäuschende Leistung bei der 0:1-Niederlage am Sonntagmittag geh

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN