Starke Flügel, schicke Spielzüge Einzelkritik zum 3:3 in Mannheim: Reife Leistung, nur zu viele Fehler

Antreiber des VfL-Spiels: Sven Köhler. Foto: osnapixAntreiber des VfL-Spiels: Sven Köhler. Foto: osnapix
osnapix / Titgemeyer

Osnabrück. Nach dem 3:3 bei Waldhof Mannheim lobte dessen Trainer Patrick Glöckner die Spielanlage und das Positionsspiel des VfL Osnabrück - mit weniger Fehlern wäre für Lila-Weiß ein Sieg drin gewesen. Die Einzelkritik.

Starke Leistung#3 Florian Kleinhansl: Erneut eine starke Vorstellung des Linksverteidigers, der seine Bahn dicht hielt und viel Zug nach vorn entwickelte. Bemerkenswert ist gerade dann, wenn er unter Druck gesetzt wird vom Gegner, seine Ruh

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN