Kleinhansl, Itter und Wooten treffen nicht Pokaldrama gegen Freiburg: VfL Osnabrück vergibt dreimal vom Elfmeterpunkt

Von Benjamin Kraus, Harald Pistorius

Finaler Fehlschuss: Andrew Wooten vergibt gegen Benjamin Uphoff. Foto: osnapix/TitgemeyerFinaler Fehlschuss: Andrew Wooten vergibt gegen Benjamin Uphoff. Foto: osnapix/Titgemeyer
osnapix / Titgemeyer

Osnabrück. Erst im Elfmeterschießen entschied sich das dramatische DFB-Pokal-Zweitrundenspiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem SC Freiburg. Mit dem besseren Ende für den Bundesligisten,

Eingeleitet wurde das Elfmeterschießen auch von den Zuschauern, die angesichts der ausfallenden Lautsprecheranlage vor dem Elfmeterschießen a capella die VfL-Hymne anstimmten und „nur für diesen Verein“ eine einmalige Atmosphäre schufen – t

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN