Schernings Erinnerungen VfL Osnabrück mit „viel Feuer“ zu Gast bei Viktoria Berlin

Endlich wieder drei Punkte? So wie hier in München (3:0 bei Türkgücü) wollen VfL-Kapitän Marc Heider (rechts) und seine Kollegen auch nach dem Auswärtsspiel bei Viktoria Berlin jubeln.Endlich wieder drei Punkte? So wie hier in München (3:0 bei Türkgücü) wollen VfL-Kapitän Marc Heider (rechts) und seine Kollegen auch nach dem Auswärtsspiel bei Viktoria Berlin jubeln.
imago/foto2press

Osnabrück. Schade, dass sie nicht im eigentlich heimischen Stadion in Lichterfelde spielen dürfen, dann wäre die Atmosphäre noch etwas heimeliger. Aber um Gemütlichkeit geht es ja auch nicht, wenn der VfL Osnabrück am Freitagabend (19 Uhr) beim FC Viktoria 1899 Berlin im weitläufigen, aber ehrwürdigen Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark im Ortsteil Prenzlauer Berg antritt.

Für VfL-Trainer Daniel Scherning ist die Zielsetzung klar: „Wir fahren dorthin, um das Spiel zu gewinnen.“ Nach drei Niederlagen in Folge (in Kaiserslautern und gegen Zwickau in der Liga sowie gegen Meppen im Niedersachsenpokal) wäre ein S

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN