Stadt: KME erhöhte um zwei Millionen Euro Beheizter Rasenplatz nur für den VfL? UWG ruft Kommunalaufsicht an

Auf dieser Anlage an der Weberstraße soll der Ascheplatz (im Bild rechts oben) in einen Rasenplatz mit Heizung umgebaut werden, um dem VfL Osnabrück bessere Trainingsbedingungen im Winter zu verschaffen. Die Anlage auf dem Schinkelberg wurde 1973 erbaut, 1974 offiziell eingeweiht, war bis 2005 Heimat des SV Schinkel 04 und wird heute von SC Türkgücü, SC Bosna und Blau-Weiß Schinkel genutzt.Auf dieser Anlage an der Weberstraße soll der Ascheplatz (im Bild rechts oben) in einen Rasenplatz mit Heizung umgebaut werden, um dem VfL Osnabrück bessere Trainingsbedingungen im Winter zu verschaffen. Die Anlage auf dem Schinkelberg wurde 1973 erbaut, 1974 offiziell eingeweiht, war bis 2005 Heimat des SV Schinkel 04 und wird heute von SC Türkgücü, SC Bosna und Blau-Weiß Schinkel genutzt.
Gert Westdörp

Osnabrück. Die Debatte um das VfL-Trainingszentrum geht weiter. Die UWG (Die Unabhängigen) ruft die Kommunalaufsicht an, um die Ausgabe von 1,6 Millionen Euro für einen Rasenplatz inklusive Heizung zu stoppen.

In der Debatte um das Trainingszentrum des VfL Osnabrück meldet sich die UWG-Gruppe zu Wort, zu der fünf aktuelle Ratsmitglieder gehören. Die Gruppe schaltet die Kommunalaufsicht im niedersächsischen Innenministerium ein und fordert eine Pr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN