VfL-Einzelkritik zum 3:0 bei Türkgücü Köhler räumt ab, Heider rackert, Klaas setzt Glanzlichter

Räumte hinten ab: Hier macht Sven Köhler (rechts) vom VfL Osnabrück seinem Gegenspieler Sercan Sararer das Leben schwer.Räumte hinten ab: Hier macht Sven Köhler (rechts) vom VfL Osnabrück seinem Gegenspieler Sercan Sararer das Leben schwer.
osnapix / Titgemeyer

München. Es war eine reife Leistung, die der VfL Osnabrück beim 3:0-Sieg bei Türkgücü München zeigte. Daran hatten alle Lila-Weißen einen Anteil, wobei einige herausstachen. Negativ fiel keiner auf: Eine Einzelkritik auf grundsätzlich gutem Niveau.

Es sind wie immer subjektive Eindrücke aus 90 Minuten auf einer fließenden Skala: Auch die Männer des Spiels lieferten nicht 90 Minuten Hochglanz-Fußball ab. Die „gut“ bewerteten Spieler hatten durchaus auch mal schwächere Momente, was

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN