Vor dem Arbeitsgericht Ex-Trainer Marco Grote klagt Punktprämien beim VfL Osnabrück ein

In der vergangenen Saison beim VfL an der Linie: Deniz Dogan (links) und Marco Grote (rechts). Foto: Helmut KemmeIn der vergangenen Saison beim VfL an der Linie: Deniz Dogan (links) und Marco Grote (rechts). Foto: Helmut Kemme
Helmut Kemme

Osnabrück. Zu einem Gütetermin vor dem Arbeitsgericht trafen sich am Mittwoch Rechtsvertreter des VfL Osnabrück und von Ex-Trainer Marco Grote: Es geht um Prämien für Punkte aus der letzten Zweitligasaison. Streitwert: 11000 Euro.

Jene Punktprämien hatte der VfL nach Grotes Freistellung ab Mitte Februar einbehalten. Nur monatliche Gehaltszahlungen gingen noch an den Trainer, ehe das im Fall des Zweitliga-Klassenerhalts bis Sommer 2022 datierte Arbeitsverhältnis vert

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN