Kühn, Kunze und Heider stark Einzelkritik zum 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmunds U23: Drei Männer des Spiels

Ließ sich nach der Partie feiern: Torwart Philipp Kühn. Foto: osnapix/TitgemeyerLieß sich nach der Partie feiern: Torwart Philipp Kühn. Foto: osnapix/Titgemeyer
osnapix / Titgemeyer

Osnabrück. Mit vereinten Kräften und einer kollektiven Teamleistung rang der VfL Osnabrück die U23 von Borussia Dortmund nieder. Drei Spieler stachen beim 2:1-Sieg besonders heraus, aber noch mehr nahmen entscheidende Rollen ein.

Männer des Spiels#22 Philipp Kühn: Parierte in einer Schlüsselszene der Partie den Elfmeter von Tobias Raschl stark mit dem Näschen für die richtige Ecke, war auch bei einigen anderen BVB-Chancen mit starken Reaktionen zur Stelle. Verbesser

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN