Kaufverhandlungen festgefahren Trainingszentrum für VfL Osnabrück auf KME-Gelände steht vor dem Aus

Im April 2021 reichte der VfL, vertreten durch Präsident Manfred Hülsmann (links), den Bauantrag für das Trainingszentrum auf den bisherigen KME-Lagerflächen bei der Stadt ein. Auch OB Wolfgang Griesert (rechts) war bei dem Pressetermin dabei.Im April 2021 reichte der VfL, vertreten durch Präsident Manfred Hülsmann (links), den Bauantrag für das Trainingszentrum auf den bisherigen KME-Lagerflächen bei der Stadt ein. Auch OB Wolfgang Griesert (rechts) war bei dem Pressetermin dabei.
André Havergo

Osnabrück. Der Bau eines Trainingszentrums für die Profifußballer des VfL Osnabrück auf einem Teil des KME-Betriebsgeländes steht vor dem Aus.

Zu den immer noch ungeklärten Einwänden von Natur- und Umweltschutzorganisationen kommen nun Schwierigkeiten beim Kauf des Geländes: Die Stadt Osnabrück und das Industrieunternehmen haben sich nach eineinhalb Jahren noch nicht über einen Ka

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN