Weiter in der 2. Bundesliga Ajdini wechselt vom VfL Osnabrück zum SV Sandhausen

Von Sportredaktion

Vorstellung in Sandhausen: Bashkim Ajdini (links) und der sportliche Leier des SVS, Mikayil Kabaca.Vorstellung in Sandhausen: Bashkim Ajdini (links) und der sportliche Leier des SVS, Mikayil Kabaca.
SV Sandhausen

Osnabrück. Der Wechsel zeichnete sich ab, nun ist er perfekt: Bashkim Ajdini, bisheriger Rechtsverteidiger des VfL Osnabrück, wechselt zum Zweitligisten SV Sandhausen.

Vor fünf Jahren wechselte Ajdini, damals noch Bashkim Renneke, von der SG Sonnenhof Großaspach zum VfL Osnabrück. Der Außenbahnspieler absolvierte im Trikot des VfL 156 Spiele, 56 davon in der 2. Bundesliga und 86 in der 3. Liga. Zwölf Tore

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN