Interview zu Transferpolitik und Personalplanung VfL-Sportdirektor Shapourzadeh: Wir können durchaus noch zuschlagen

Das Telefon als wichtiges Arbeitsgerät: Sportdirektor Amir Shapourzadeh (links), hier beim Training mit Julius Ohnesorge (Leiter Profifußball), bastelt am VfL-Kader.Das Telefon als wichtiges Arbeitsgerät: Sportdirektor Amir Shapourzadeh (links), hier beim Training mit Julius Ohnesorge (Leiter Profifußball), bastelt am VfL-Kader.
Helmut Kemme

Osnabrück. Seit dem 17. Juni ist Amir Shapourzadeh Sportdirektor beim VfL Osnabrück. Im Interview spricht er über Transfers, den Wert von Leihgeschäften, die personellen Pläne für die 3. Fußball-Liga und seinen ersten Eindruck vom VfL.

Herr Shapourzadeh, 20 Spieler sind unter Vertrag, noch fünf Planstellen sind unbesetzt. Bis wann wollen Sie und der Trainer sich Zeit lassen?Das Transferfenster schließt am 31. August. Man ist gut beraten, nicht zu früh die Planung abzuschl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN