zuletzt aktualisiert vor

Geht Schmedes nach Hannover? 18 Verträge laufen beim VfL Osnabrück aus - Auch Trainer Feldhoff geht

Enttäuschung nach dem Abstieg: Osnabrücks Geschäftsführer Sport, Benjamin Schmedes, tröstet Torwart Phillipp Kühn.Enttäuschung nach dem Abstieg: Osnabrücks Geschäftsführer Sport, Benjamin Schmedes, tröstet Torwart Phillipp Kühn.
dpa/Friso Gentsch

Osnabrück. Der VfL Osnabrück ist trotz des 3:1-Sieges gegen den FC Ingolstadt im Rückspiel der Relegation in die 3. Fußball-Liga abgestiegen. 18 Verträge laufen aus, Markus Feldhoff wird den Verein als Cheftrainer verlassen. Das Gerücht, dass Geschäftsführer Benjamin Schmedes zu Hannover 96 geht, ist nach NOZ-Informationen aus der Luft gegriffen.

Die Antwort war für Markus Feldhoff so klar, dass er die Frage nach seiner möglichen Zukunft als Trainer beim VfL nicht direkt beantworten wollte: „Die Frage stellt sich nicht.“ Klar ist damit, dass der 46-Jährige den VfL nach 88 Tagen als

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN