Was muss jetzt passieren? Wohin geht die Reise für den VfL Osnabrück? Fünf Reporter, fünf Meinungen

Von Sportredaktion

Nicht zu fassen: die VfL-Profis (von links) Maurice Trapp, Ulrich Taffertshofer und Timo Beermann beim letzten Heimspiel gegen Holstein Kiel (1:3).Nicht zu fassen: die VfL-Profis (von links) Maurice Trapp, Ulrich Taffertshofer und Timo Beermann beim letzten Heimspiel gegen Holstein Kiel (1:3).
imago/osnapix

Osnabrück. Ist der VfL noch zu retten? Wenn ja, wie? Und wie soll es überhaupt sportlich beim VfL Osnabrück weitergehen? Die fünf NOZ-Reporter, die sich hauptsächlich mit dem VfL und der 2. Fußball-Bundesliga beschäftigen, haben sich ihre Gedanken gemacht.

Das meint Harald PistoriusWie konnte es so weit kommen? Viele Dinge, auf die der VfL kaum Einfluss hatte – vom Verletzungspech bis zum Wegfall der Brückenkulisse –, liefen schief. Dazu wurden Fehler gemacht: Die Transferbilanz von Sportch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN