3:3 im Test gegen Viktoria Köln VfL erst stark, dann stark unstrukturiert beim Debüt von Stürmer Grot

Erstmals stand Winterneuzugang Jay-Roy Grot (rechts) für den VfL auf dem Platz (hier gegen Kölns Bernard Kyere-Mensah).Erstmals stand Winterneuzugang Jay-Roy Grot (rechts) für den VfL auf dem Platz (hier gegen Kölns Bernard Kyere-Mensah).
osnapix/Titgemeyer

Harsewinkel. Die pflichtspielfreie Zeit in der Länderspielpause nutzen, um Selbstvertrauen für den Abstiegskampf zu tanken – so hatten es sich die Zweitliga-Fußballer vom VfL Osnabrück vorgenommen. Dass dieser Plan beim 3:3 im Testspiel gegen Drittligist Viktoria Köln nicht ganz aufging, lag vor allem an einer turbulenten zweiten Halbzeit, in der der VfL die Struktur der starken ersten Hälfte verlor.

„Es ist schon enttäuschend, dass wir dieses Spiel nicht gewinnen“, sagte VfL-Trainer Markus Feldhoff nach dem Test auf der Anlage des Hotels Klosterpforte in Harsewinkel. Abseits vom Ergebnis habe er jedoch viele gute und wichtige Aspekte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN