„Ohne acht“ nach Sandhausen VfL Osnabrück geht mit positiven Gedanken ins Kellerduell

Beim letzten Gastspiel in Sandhausen erkämpften sich David Blacha (vorn) und der VfL ein 1:0.Beim letzten Gastspiel in Sandhausen erkämpften sich David Blacha (vorn) und der VfL ein 1:0.
imago/Thomas Frey

Osnabrück. Der VfL Osnabrück hofft vor dem Kellerduell beim SV Sandhausen (Sonntag, 13.30 Uhr) auf einen einsatzfähigen Lukas Gugganig – und verordnet sich auch sonst eine positive Denkweise vor einem potenziellen Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga.

Von einem Endspiel will VfL-Interimstrainer Florian Fulland nicht sprechen. Er sehe die Reise zum Vorletzten eher als „eine Riesenchance, Sandhausen auf sieben Punkte zu distanzieren“, sagt der 36-Jährige. Die Ergebnisse am Freitagabend sp

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN