„In allen Bereichen Steigerungspotenzial“ Gegen Fürth soll beim VfL Osnabrück alles wieder besser werden

Fürths bester Torvorbereiter David Raum (rechts), hier im Hinspiel gegen den damaligen VfL-Torschützen Christian Santos, ist nicht der Einzige, den es bei den Gästen auszuschalten gilt.Fürths bester Torvorbereiter David Raum (rechts), hier im Hinspiel gegen den damaligen VfL-Torschützen Christian Santos, ist nicht der Einzige, den es bei den Gästen auszuschalten gilt.
Foto: imago images/Zink

Osnabrück. Ein Heimspiel und dann auch noch am Abend: Das sind zwei Faktoren, mit denen der VfL Osnabrück in der 2. Fußball-Bundesliga zuletzt nicht mehr gut zurechtkam. Trainer Marco Grote und seine Lila-Weißen haben für solche Randaspekte keinen Blick, sondern konzentrieren sich lieber darauf, den Negativtrend an diesem Dienstag (20.30 Uhr) gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth zu stoppen.

Heimschwäche? Probleme unter Flutlicht? Mit solchen Vereinfachungen kann Grote nichts anfangen. „Es gibt ja auch immer Gegenbeispiele, in denen es funktioniert hat“, sagt er. Zum Beispiel zu Saisonbeginn: Das 1:1 in Fürth war der Auftakt fü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN