Fünfte Heimniederlage in Folge VfL wie ein Absteiger: Mutlos und harmlos beim 0:1 gegen Aue

Von Harald Pistorius, Stefan Alberti

Das Tor des Tages: Der Auer Verteidiger Strauß ist vor Henning am Ball und trifft per Kopf ins VfL-Tor.Das Tor des Tages: Der Auer Verteidiger Strauß ist vor Henning am Ball und trifft per Kopf ins VfL-Tor.
Foto: Imago images/Martin Ewert

Osnabrück. Die Talfahrt geht weiter – in Richtung Abstiegszone: Der VfL Osnabrück kassierte zum Auftakt des 17. Spieltags der 2. Bundesliga eine 0:1-Niederlage gegen den bisher punktgleich FC Erzgebirge Aue. Nach der fünften Heimpleite hintereinander wächst der Druck auf die Mannschaft von Trainer Marco Grote.

22 Punkte bleiben eine respektable Halbzeitbilanz, doch der Trend – sowohl der Leistung als auch der Ergebnisse - spricht gegen den VfL. In den letzten sechs Spielen holte der VfL nur drei Punkte und erzielte nur vier Tore. Zu allem

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN