Blacha erzielt das Tor des Tages „Dreckiges" 1:0 am Millerntor: Der VfL Osnabrück meldet sich zurück

Geklärt: Osnabrücks Kevin Wolze (links) behauptet sich gegen Kevin Lankford.Geklärt: Osnabrücks Kevin Wolze (links) behauptet sich gegen Kevin Lankford.
imago images/Helmke

Hamburg. Der VfL Osnabrück hat sich nach der 1:4-Schlappe gegen Nürnberg geschüttelt – und sich mit einer Energieleistung in der zweiten Halbzeit drei Punkte beim FC St. Pauli erkämpft. Das umjubelte Tor des Tages wenige Minuten vor dem Abpfiff erzielte am Freitagabend David Blacha.

VfL-Trainer Marco Grote mischte nicht kräftig durch, aber nahm doch gegenüber der Startelf vom vergangenen Montag (1:4 gegen Nürnberg) drei Änderungen vor: Ken Reichel, Ludovit Reis und Maurice Multhaup mussten auf der Bank Platz nehmen – d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN