Kühn: Schenken die Bälle her VfL Osnabrück bleibt 2020/21 nach Rückstand erstmals ohne Punkt

Erneut überwunden: VfL-Torwart Philipp Kühn (in Rot) kassiert das 0:3 durch Felix Lohkemper (links).Erneut überwunden: VfL-Torwart Philipp Kühn (in Rot) kassiert das 0:3 durch Felix Lohkemper (links).
imago images/Zink

Osnabrück. Der VfL Osnabrück hat mit der Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg zwei Serien eingebüßt, die Franken haben einen Komplex abgelegt. Bis Montagabend hatten die Lila-Weißen noch den Nimbus des einzigen ungeschlagenen Teams im deutschen Profifußball. Dementsprechend hatten sie auch nach einem Rückstand noch nie mit leeren Händen dagestanden: Dreimal holten sie nach einem 0:1 noch ein Remis, in Regensburg sogar einen 4:2-Sieg.

Die Nürnberger hatten es hingegen nach dem 1:0 gegen Sandhausen am 2. Spieltag fünfmal in Serie nicht geschafft, eine Führung ins Ziel zu retten. Aber sie hatten Manuel Schäffler: Der 31-Jährige erzielte mit seinem ersten Torschuss die Führ

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN