Osnabrück nach fünf Spielen unbesiegt Das 1:1 des VfL: Schade nur, dass das kein Fan miterlebt hat...

Große Freude um Luc Ihorst: Das von Werder Bremen an den VfL ausgeliehene Offensivtalent erzielte das 1:1 - sein erstes Tor in der 2. Bundesliga. Mit ihm jubelte nach dem Schlusspfiff Trainer Marco Grote.Große Freude um Luc Ihorst: Das von Werder Bremen an den VfL ausgeliehene Offensivtalent erzielte das 1:1 - sein erstes Tor in der 2. Bundesliga. Mit ihm jubelte nach dem Schlusspfiff Trainer Marco Grote.
Imago images/Jan Hübner/Florian Ulrich

Osnabrück.. Fünf Spiele vom Start weg ungeschlagen – das ist dem VfL Osnabrück in 17 Zweitligajahren zuvor nicht gelungen. Hinter der Statistik steckt mehr: Die bislang rundum überzeugende Gesamtleistung einer Mannschaft, die fußballerisch und kämpferisch in jeder Partie ein hohes Maß an Potenzial gezeigt hat. Auch beim 1:1 gegen Darmstadt 98 zeigte der VfL Qualitäten, die belegen, dass diese Serie wenig mit Zufall oder Glück zu tun hat, sondern Teil einer Entwicklung ist.

Bei strömendem Regen und trister Geisterkulisse lieferten sich zwei offensive Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, der auch einige spielerische Akzente zu bieten hatte. Am Ende war es ein leistungsgerechtes Unentschieden; für den VfL

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN