Der neue VfL-Trainer stellt sich vor Marco Grote: Ich hatte gehofft, dass jemand aus Osnabrück anruft...

Schon mittendrin - nicht nur im Stadion, sondern auch in seiner Aufgabe: Der neue VfL-Trainer Marco Grote. Foto: Helmut KemmeSchon mittendrin - nicht nur im Stadion, sondern auch in seiner Aufgabe: Der neue VfL-Trainer Marco Grote. Foto: Helmut Kemme
Helmut Kemme

Osnabrück. Der neue Trainer hat den Trainingsstart gleich mal vorgezogen: Bereits am 1. August beginnt beim VfL Osnabrück mit der Leistungsdiagnostik die Vorbereitung auf die Saison 2020/21, die am 18. September beginnt. In einer digitalen Pressekonferenz, der zehn Journalisten zugeschaltet waren, stellte sich Marco Grote der Öffentlichkeit vor. Er hinterließ mehr als nur einen ersten Eindruck.

"Moin zusammmen!" Nordisch klar begrüßte der gebürtige Bremer die Medienrunde, die Sebastian Rüther, Leiter Marketing/Kommunikation beim VfL, moderierte. Und so beantwortete er 45 Minuten lang die Fragen der Journalisten. Dabei zeigte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN