Engel gibt Comeback in Fürth VfL-Torschütze Schmidt: Ein kleiner Befreiungsschlag für den Kopf

Engagiert an der Linie: VfL-Trainer Daniel Thioune.Engagiert an der Linie: VfL-Trainer Daniel Thioune.
Michael Titgemeyer / VfL Osnabrück

Fürth. „Jaaaa“, Philipp Kühn brüllte nach dem 2:0 des VfL Osnabrück bei der Spvg. Greuther Fürth seine ganze Erleichterung über den Platz. Selbst unter dem Dach des Stadions am Ronhof war der Schrei noch gut zu vernehmen. Für den VfL war dieser Sieg ein wichtiger Befreiungsschlag.

Endlich war die Serie gerissen. Endlich hatte dieses vermaledeite Zählen ein Ende. Wieder kein Sieg, wieder nur ein Punkt oder keiner. Vier magere Zähler hatte der VfL in der Rückrunde bis zum Spiel in Fürth eingefahren. Auch deshalb sagte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN