VfL-Podcast "Brückengeflüster" Mit VfL-Trainer Daniel Thioune: Aus der Quarantäne auf die Alm

Daniel Thioune spricht im Brückengeflüster über die Vorbereitung des VfL Osnabrück auf das Spiel gegen Arminia Bielefeld.Daniel Thioune spricht im Brückengeflüster über die Vorbereitung des VfL Osnabrück auf das Spiel gegen Arminia Bielefeld.
Archivfoto: Gert Westdörp, Grafik: NOZ

Osnabrück. Am Sonntag ist es soweit: Der VfL Osnabrück beendet seine Corona-Pause und greift mit der Partie gegen Arminia Bielefeld wieder in das Geschehen der 2. Fußball-Bundesliga ein. Wie die Vorbereitungen auf das Spiel in der Quarantäne aussehen, darüber berichtet Cheftrainer Daniel Thioune in dieser Folge des Brückengeflüsters.


Worum geht’s?

Training, Einzelgespräche und zwischendurch vielleicht mal ein Match an der Tischtennisplatte – so stellt sich VfL-Trainer Daniel Thioune die letzten Tage vor dem Neustart der 2. Fußball-Bundesliga vor. Seine Mannschaft geht gesammelt in Quarantäne, um die Auflagen der DFL zu erfüllen, bevor am Sonntag das Spiel gegen Tabellenführer Arminia Bielefeld ansteht.  

Im Brückengeflüsters diskutiert er mit NOZ-Sportredakteur Harald Pistorius über die Umsetzung der weitreichenden Maßnahmen. Außerdem berichtet er...

  • wie er über die positiven Testergebnisse im Team von Dynamo Dresden und das virale Video von Salomon Kalou denkt, 
  • auf welcher Basis er sich für eine Startaufstellung gegen Arminia Bielefeld entscheidet, 
  • und was das Training in Kleingruppen seiner Mannschaft gebracht hat. 

Außerdem spekuliert Daniel Thioune darüber, wie "seine Jungs" ein Tor auf der Alm corona-konform bejubeln würden: "Vielleicht lassen sie sich etwas einfallen."


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN