VfL-Podcast "Brückengeflüster" Spieltag #20 mit Maurice Trapp und Guido Remmert: Das Ende der Leidenszeit

Beim "Brückengeflüster" berichtet VfL-Innenverteidiger Maurice Trapp unter anderem von seiner mehrmonatigen Verletzung. Foto: NOZBeim "Brückengeflüster" berichtet VfL-Innenverteidiger Maurice Trapp unter anderem von seiner mehrmonatigen Verletzung. Foto: NOZ 

Osnabrück. In der Aufstiegssaison gehörte er zum absoluten Stamm der Lila-Weißen, doch eine schmerzende Bandscheibe zwang ihn ein Dreivierteljahr zum Zuschauen. In der aktuellen Folge des "Brückengeflüsters" spricht VfL-Innenverteidiger Maurice Trapp über das Ende seiner Leidenszeit, prägende Trainer und seine Liebe zum Basketball.

Guido Remmert (links) und Maurice Trapp beim Brückengeflüster. Foto: Michael Gründel

Worum geht's?

Nicht viele hatten ihn auf dem Zettel, als Maurice Trapp im Sommer 2018 als Neuzugang des VfL Osnabrück vorgestellt wurde. Doch der gebürtige Berliner spielte sich schnell in die Mannschaft, überzeugte als Abwehrchef und sogar Torschütze. Der vorläufige Höhepunkt seiner Entwicklung in Osnabrück war der Aufstieg im April 2019, doch dann folgte eine mehrmonatige Leidenszeit. Die Bandscheibe machte Trapp zu schaffen, erst im Januar 2020 kehrte er zurück in den Kader des VfL Osnabrück. Im Gespräch mit den NOZ-Redakteuren Susanne Fetter und Harald Pistorius sowie VfL-Fan Guido Remmert erzählt Trapp unter anderem...

  • über das Ende seiner mehrmonatigen Leidenszeit,
  • von einem Trainer, der ihn stark geprägt hat
  • und von seiner Leidenschaft für Basketball.

Hat Ihnen das Brückengeflüster gefallen?

Fragen und Anregungen an die Redaktion können Sie hier loswerden oder sogar selbst als Gast bei der nächsten Aufzeichnung dabei sein. Nennen Sie einfach das Stichwort „Brückengeflüster"!
Facebook: @neueoz 
Twitter: @noz_de 
Whatsapp: 01579/2354197
Telegram: NOZBot


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN