Besuch an der Brücke – aus Sandhäuser Sicht SVS-Reporter: Mit schlechtem Gewissen zurück nach Sandhausen

Von Claus Weber

Sportredakteur Claus Weber berichtete für die Rhein-Neckar-Zeitung vom Spiel des VfL Osnabrück gegen den SV Sandhausen – und trat die Heimreise mit einem schlechten Gewissen an. Foto: Christian DetloffSportredakteur Claus Weber berichtete für die Rhein-Neckar-Zeitung vom Spiel des VfL Osnabrück gegen den SV Sandhausen – und trat die Heimreise mit einem schlechten Gewissen an. Foto: Christian Detloff

Osnabrück. Der SV Sandhausen war beim VfL Osnabrück auf Revanche aus – und bekam sie. Claus Weber, Sportredakteur der Rhein-Neckar-Zeitung, fuhr nach dem 3:1-Sieg des SVS dennoch mit einem schlechten Gewissen nach Hause. Ein Besuch an der Bremer Brücke – aus Sandhäuser Sicht.

Ich muss zugeben: Selten habe ich ein Stadion mit einem solch schlechten Gewissen verlassen. Die Zuschauer des VfL Osnabrück taten mir am späten Mittwochabend schon ein bisschen Leid. Nicht, dass der SV Sandhausen den 3:1-Sieg an der Bremer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN