Werder-Leihgabe trifft gegen HSV VfL-Profi Schmidt: Seitdem die Haare blond sind, läuft es

Jubelt nach seinem Treffer gegen den HSV: Niklas Schmidt. Foto: Helmut KemmeJubelt nach seinem Treffer gegen den HSV: Niklas Schmidt. Foto: Helmut Kemme
VFL Osnabrück vs. Hamburger Sportverein HSV Fotos Helmut Kemme

Osnabrück. Wieder und wieder musste Niklas Schmidt nach dem 2:1-Sieg des VfL Osnabrück gegen den Hamburger SV die Geschichte erzählen, wie er sein Tor erzielt hat. Ob er mitgezählt hat, wie viele Spieler er aussteigen ließ? „Keine Ahnung“, sagt Schmidt: „Der Ball war drin, der Rest ist egal. Ich kann nicht erklären, was ich da gemacht habe. Das war reiner Instinkt.“

Dabei hatte er eigentlich nach dem 1:1 in Bochum, als er einen Ball an die Latte gehämmert hatte, versprochen, dass er den nächsten Schuss aus der Distanz reinmacht. „Hätte ich auch gerne“, sagt Schmidt und lacht: „Aber da war kein Platz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN