Der Tag beim VfL Osnabrück Heute ab 10 Uhr: 2111 Karten für das Topspiel gegen VfB Stuttgart im freien Verkauf

Von Sportredaktion

Der schöne Hansi und der schöne Rolli: Beim Pokalspiel des VfL gegen den VfB Stuttgart am 31. Januar 1982 kümmerte sich der Osnabrücker Torwart Rolf Meyer um den angeschlagenen VfB-Star Hansi Müller. Der Bundesligist gewann an der ausverkauften Bremer Brücke mit 3:1. Foto: Imago images/Pressefoto BaumannDer schöne Hansi und der schöne Rolli: Beim Pokalspiel des VfL gegen den VfB Stuttgart am 31. Januar 1982 kümmerte sich der Osnabrücker Torwart Rolf Meyer um den angeschlagenen VfB-Star Hansi Müller. Der Bundesligist gewann an der ausverkauften Bremer Brücke mit 3:1. Foto: Imago images/Pressefoto Baumann

Osnabrück . Erstmals in seiner Geschichte trifft der VfL Osnabrück in einem Ligaspiel auf den VfB Stuttgart - der Run auf die Karten für das Spiel am 9. November 2019 (13 Uhr Anstoß) ist groß. An diesem Dienstag beginnt der freie Verkauf - zu haben sind nur noch 2111 Tickets für alle Tribünenbereiche; nur der Affenfelsen ist voll.

Vorverkauf: Noch 2111 Karten für das Heimspiel des VfL Osnabrück gegen den VfB Stuttgart (9. November, 13 Uhr) sind ab diesem Dienstag im freien Verkauf. Ab 10 Uhr können die im Fanshop an der Bremer Brücke, im L&T Sporthaus, im Online-Shop und über die Ticket-Hotline erworben werden. Pro Person ist die maximale Anzahl an Tickets auf vier Stück begrenzt.

Bereits ausverkauft ist der „Affenfelsen“. In den beiden Sitzplatzbereichen auf der Nordtribüne und der -Südtribüne sind nur noch unüberdachte oder Plätze mit eingeschränkter Sicht erhältlich. Für die Ostkurve und die Westkurve sind noch die meisten Karten im Verkauf. Das verfügbare Kontingent in Zahlen: Ostkurve 646 Tickets, Westkurve 1244, Nordtribüne 34, Südtribüne 163,  Kindertribüne 24. 

Nur in fünf Spielen der 2. Bundesliga kam Sven Teichmann in der Saison 2000/01 für den VfL Osnabrück zum Einsatz - und in diesem Pokalspiel gegen Hannover 96 (0:1). Der Innenverteidiger, der an diesem Dienstag seinen 50. Geburtstag feiert, arbeitet heute als Trainer im Nachwuchsleistungszentrum der Spvg. Unterhaching. Foto: Imago images/pmk

Glückwunsch an... Sven Teichmann. Der Exprofi des VfL Osnabrück feiert an diesem Dienstag seinen 50. Geburtstag. Beim TuS Celle hatte der kopfballstarke Innenverteidiger die VfL-Stürmer manches Mal genervt, im Sommer 2000 landete er selbst an der Bremer Brücke. Schon vor dem Aufstieg hatte Manager Lothar Gans den Abwehrmann verpflichtet, der in der Regionalliga über 200 Spiele absolviert hatte. Beim VfL allerdings kam er weder unter dem früh entlassenen Michael Lorkowski noch unter Jürgen Gelsdorf dauerhaft zum Einsatz; 2001 verabschiedete er sich nach nur fünf Einsätzen zu Jahn Regensburg. Mit dem nächsten VfL-Gegner schaffte Teichmann den Sprung in die 2. Bundesliga. Nach erfolglosen Stationen in Chemnitz und Kassel kehrte er 2005 nach Celle zurück und beendete seine Laufbahn nach zwei Jahren.

Bei Eintracht Braunschweig schaffte Sven Teichmann 2012 den Einstieg als Trainer in den Nachwuchsbereich. Inzwischen arbeitet er für die Spvg. Unterhaching. Foto: Imago images/Susanne Hübner

Heute ist er Trainer - nach diversen Stationen im Amateurbereich heuerte Teichmann 2012 im Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Braunschweig an, zuletzt war er dort Co-Trainer der U19.  Seit Sommer dieses Jahres ist er in gleicher Rolle bei der Spvg. Unterhaching tätig, sein Chef ist Exprofi Robert Lechleiter.  

Jahreshauptversammlung/Informationsveranstaltung: Das VfL-Präsidium lädt zur Jahreshauptversammlung ein. Termin: Sonntag, 17. November, 14.30 Uhr (Einlass ab 14 Uhr), Alando Ballhaus (Pottgraben 60, Osnabrück). Auf der Tagesordnung stehen unter anderem folgende Themen: Jahresbericht des Präsidiums, Wahl von Ehrenratsmitgliedern, Anträge von Mitgliedern auf Satzungsänderung. Dieser Versammlung vorgeschaltet ist eine Informationsveranstaltung der VfL Osnabrück GmbH & Co. KG aA (Beginn 12.30 Uhr, ebenfalls Ballhaus). Hier werden Geschäftsführer Jürgen Wehlend über die wirtschaftliche Situation und Sportdirektor Benjamin Schmedes über den sportlichen Bereich berichten.

U-18-Fahrt nach Bochum: Das Osnabrücker Fanprojekt organisiert eine alkohol- und nikotinfreie Busfahrt für Jugendliche zum Spiel beim VfL Bochum (Freitag, 22. November, 18.30 Uhr). Fahrt und Eintrittskarte kosten 15 Euro. Abfahrt ist am Spieltag um 15 Uhr vor der Geschäftsstelle, Rückkehr gegen 22.30 Uhr. Anmeldungen sind bis zum 19. November per Mail an fanprojekt@osnabrueck.de möglich. 

Die nächsten Spiele:

  • 1. November (Freitag, 18.30 Uhr): SSV Jahn Regensburg - VfL Osnabrück (12. Spieltag)
  • 9. November (Samstag, 13 Uhr): VfL Osnabrück - VfB Stuttgart (13. Spieltag)
  • 22. November (Freitag, 18.30 Uhr): VfL Bochum - VfL Osnabrück (14. Spieltag)
  • 29. November (Freitag, 18.30 Uhr): VfL Osnabrück - Hamburger SV (15. Spieltag)
  • 7. Dezember (Samstag, 13 Uhr): Holstein Kiel - VfL Osnabrück (16. Spieltag)
  • 15. Dezember (Sonntag, 13.30 Uhr): VfL Osnabrück - Dynamo Dresden (17. Spieltag)
  • 22. Dezember (Sonntag, 13.30 Uhr): 1. FC Heidenheim - VfL Osnabrück (18. Spieltag)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN