Der Tag beim VfL Osnabrück VfL Osnabrück: Abschlusstraining im Stadion vor dem Hannover-Spiel

Hier trainieren heute die VfL-Profis: Im Stadion an der Bremer Brücke. Foto: Michael GründelHier trainieren heute die VfL-Profis: Im Stadion an der Bremer Brücke. Foto: Michael Gründel
Michael Gründel

Osnabrück. Der Countdown läuft: Nur noch 48 Stunden sind es bis zum Auftritt des VfL Osnabrück an diesem Sonntag im Niedersachsenduell bei Hannover 96. Die Profis bereiten sich mit einer Einheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit an diesem Freitag im Stadion vor - hier erfahren Sie, was sonst noch wissenswert ist.

Training: Der VfL trainiert heute unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor dem Auswärtsspiel bei Hannover 96 an diesem Sonntag - ab 13.30 Uhr im Stadion.

Moritz Heyer im Porträt: Der Dauerbrenner, der in dieser Saison alle 900 Pflichtspiel-Minuten auf dem Feld stand, gibt in seinem Geburtsort Ostercappeln Einblicke in seine bisherige Karriere.

Tipps für VfL-Fans: Osnabrücker sollten sich für Hannover durchaus ein wenig Zeit nehmen.

Entlastungszug: Die Westfalenbahn setzt am Sonntag nach Hannover einen weiteren Zug ein.

Personelles: Anas Ouahim ist nach seiner Verletzung ins Mannschaftstraining zurückgekehrt - und redet im Video über die kommende Punktspielaufgabe des VfL bei Hannover 96.


VfL auf die Ohren: Auch in der Länderspielpause gibt es die neue Folge des „Brückengeflüsters“, der VfL-Podcast der NOZ Medien. VfL-Co-Trainer Tim Danneberg berichtet über seine aktive Karriere und erinnert sich mit Alf Mintzel – jener Spieler, der dem 33-Jährigen bei der Jagd nach den meisten Drittliga–Einsätzen am Nächsten kam – an gemeinsame Treffen bei Mannschafsfahrten auf Mallorca. Neben dem Blick auf das Derby bei Hannover 96 steht Dannebergs mit der B-Lizenz abgeschlossene Trainerausbildung in Barsinghausen im Fokus. Hier kann man die aktuelle Folge hören.   

Blick nach Halle: Der langjährige VfLer Ralf Heskamp zeigt sich entsetzt über den Anschlag auf die dortige Synagoge.  

Blick zum kommenden Gegner: Bei Hannover 96, Gastgeber der Lila-Weißen am Sonntag ab 13.30 Uhr, steht Trainer Mirko Slomka schon mächtig unter Druck. 

Dercho direkt!: Über seine Zeit im Jugendinternat von Borussia Mönchengladbach plaudert der Ex-Profi des VfL im neuesten Teil seiner wöchentlichen Kolumne. 

Tickets für das Heimspiel gegen Greuther Fürth: Karten für die Partie am Sonntag, 27.10. (13.30 Uhr) sind derzeit im freien Verkauf. Ausverkauft sind bis dato der Affenfelsen und die Kindertribüne. Es gibt noch einige wenige Sitzplätze und Stehplätze für beide Kurven Ost und West. 

U-18-Fahrt nach Bochum: Das Osnabrücker Fanprojekt organisiert eine alkohol- und nikotinfreie Busfahrt für Jugendliche zum Spiel beim VfL Bochum (Freitag, 22. November, 18.30 Uhr). Fahrt und Eintrittskarte kosten 15 Euro. Abfahrt ist am Spieltag um 15 Uhr vor der Geschäftsstelle, Rückkehr gegen 22.30 Uhr. Anmeldungen sind bis zum 19. November per Mail an fanprojekt@osnabrueck.de möglich.

Die nächsten Spiele:

  • 20. Oktober (Sonntag, 13.30 Uhr): Hannover 96 - VfL Osnabrück (10. Spieltag)
  • 24. Oktober (Donnerstag, 12 Uhr): SV Rödinghausen - VfL (Testspiel)
  • 27. Oktober (Sonntag, 13.30 Uhr): VfL Osnabrück - Spvg. Greuther Fürth (11. Spieltag)
  • 1. November (Freitag, 18.30 Uhr): SSV Jahn Regensburg - VfL Osnabrück (12. Spieltag)
  • 9. November (Samstag, 13 Uhr): VfL Osnabrück - VfB Stuttgart (13. Spieltag)
  • 22. November (Freitag, 18.30 Uhr): VfL Bochum - VfL Osnabrück (14. Spieltag)
  • 29. November (Freitag, 18.30 Uhr): VfL Osnabrück - Hamburger SV (15. Spieltag)
  • 7. Dezember (Samstag, 13 Uhr): Holstein Kiel - VfL Osnabrück (16. Spieltag)
  • 15. Dezember (Sonntag, 13.30 Uhr): VfL Osnabrück - Dynamo Dresden (17. Spieltag)
  • 22. Dezember (Sonntag, 13.30 Uhr): 1. FC Heidenheim - VfL Osnabrück (18. Spieltag)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN