Der Tag beim VfL Osnabrück VfL Osnabrück: Letzter Arbeitstag für Profis vor freiem Wochenende

Festakt zum 120-jährigen Vereinsjubiläum. Heute wäre Hannes Haferkamp 98 Jahre alt geworden. Foto: KemmeFestakt zum 120-jährigen Vereinsjubiläum. Heute wäre Hannes Haferkamp 98 Jahre alt geworden. Foto: Kemme

Osnabrück. Heute geht die Trainingswoche beim VfL Osnabrück nach der 0:1-Niederlage am Montagabend gegen Arminia Bielefeld in der 2. Fußball-Bundesliga zu Ende. Was rund um den Verein los ist, folgt hier in unserer Tagesrubrik.

Nächster Gegner Hannover verliert Testspiel: Der letzte VfL-Gegner Arminia Bielefeld hat den nächsten Vfl-Gegner Hannover 96 in einem Testspiel im Eilenriedestadion 2:1 geschlagen (hier mehr).

Neues aus dem "Lazarett": Beim VfL fehlt derzeit David Blacha erkältet, er darf sich bis nächste Woche auskurieren. Dann sollen auch Anas Ouahim und Ulrich Taffertshofer wieder mit am Start sein.

Happy Birthday: Er wird bezeichnet als der beste Fußballer, der jemals in Osnabrück gegen den Ball getreten hat: Hannes Haferkamp hat 139 Fußballspiele von 1948 bis 1956 für die Lila-Weißen bestritten und sich mit seiner Torgefahr und herausragenden Technik einen Namen gemacht. Heute wäre der Mann, nach dem der Stadionvorplatz seit April benannt ist, 98 Jahre alt geworden. 

VfL auf die Ohren: Auch nach dem neunten Spieltag gibt es eine neue Folge des "Brückengeflüsters". Zu Gast ist diesmal Ansgar Brinkmann. Ein neues TV-Projekt hat der 50-Jährige in Arbeit, aber über die Dreharbeiten will er nicht zu viel verraten. Da gibt der ehemalige Fußball-Profi des VfL Osnabrück und Arminia Bielefeld im VfL-Podcast lieber preis, dass er gerade auf seinen Führerschein verzichten muss, und betont, wie wichtig Familie für ihn ist. Immer bodenständig und frei heraus – wegen seiner klaren Ansagen ist der „weiße Brasilianer“ beliebt. Natürlich geht es auch um Fußball und Brinkmann verrät, was er über seinen ehemaligen Mitspieler Daniel Thioune denkt. Hier können Sie reinhören  

Tickets für das Heimspiel gegen Greuther Fürth: Karten für die Partie am Sonntag, 27.10. (13.30 Uhr) sind derzeit im freien Verkauf. Ausverkauft sind bis dato nur der Affenfelsen und die Kindertribüne, es sind noch rund 270 Sitzplätze verfügbar (Südtribüne 69 Plätze, Nordtribüne 295 Sitzplätze). Überdachte Sitzplätze gibt es nur noch für den Block K. Für die Ostkurve sind noch rund 1000 Tickets im Verkauf, für die Westkurve rund 1.900 Tickets.

Tickets für 96: Für das Auswärtsspiel bei Hannover 96 (20. Oktober, 13.30 Uhr) sind etwa 800 Sitzplatztickets weiterhin erhältlich. Die Tickets gibt es noch bis Dienstag zum Preis von 22 Euro (nur Vollzahler) ausschließlich im Fanshop an der Bremer Brücke zu den gewohnten Öffnungszeiten. Verkauft sind bereits alle 1650 Stehplatztickets und rund 2000 Sitzplatztickets.

U-18-Fahrt nach Bochum: Das Osnabrücker Fanprojekt organisiert eine alkohol- und nikotinfreie Busfahrt für Jugendliche zum Spiel beim VfL Bochum (Freitag, 22. November, 18.30 Uhr). Fahrt und Eintrittskarte kosten 15 Euro. Abfahrt ist am Spieltag um 15 Uhr vor der Geschäftsstelle, Rückkehr gegen 22.30 Uhr. Anmeldungen sind bis zum 19. November per Mail an fanprojekt@osnabrueck.de möglich.  

Die nächsten Spiele: 

  • 20. Oktober (Sonntag, 13.30 Uhr): Hannover 96 - VfL Osnabrück (10. Spieltag)
  • 24. Oktober (Donnerstag, 12 Uhr): SV Rödinghausen - VfL (Testspiel)
  • 27. Oktober (Sonntag, 13.30 Uhr): VfL Osnabrück - Spvg. Greuther Fürth (11. Spieltag)
  • 1. November (Freitag, 18.30 Uhr): SSV Jahn Regensburg - VfL Osnabrück (12. Spieltag)
  • 9. November (Samstag, 13 Uhr): VfL Osnabrück - VfB Stuttgart (13. Spieltag)
  • 22. November (Freitag, 18.30 Uhr): VfL Bochum - VfL Osnabrück (14. Spieltag)
  • 29. November (Freitag, 18.30 Uhr): VfL Osnabrück - Hamburger SV (15. Spieltag)
  • 7. Dezember (Samstag, 13 Uhr): Holstein Kiel - VfL Osnabrück (16. Spieltag)
  • 15. Dezember (Sonntag, 13.30 Uhr): VfL Osnabrück - Dynamo Dresden (17. Spieltag)
  • 22. Dezember (Sonntag, 13.30 Uhr): 1. FC Heidenheim - VfL Osnabrück (18. Spieltag)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN