Pro und Kontra zu St.-Pauli-Tickets VfL nimmt Topzuschlag: Übliches Geschäft oder kein Fingerspitzengefühl?

Der Topzuschlag, den der VfL Osnabrück gegen den FC St. Pauli nimmt, sorgt für Diskussionen. Trotzdem werden die Tickets schon knapp. Foto: Michael GründelDer Topzuschlag, den der VfL Osnabrück gegen den FC St. Pauli nimmt, sorgt für Diskussionen. Trotzdem werden die Tickets schon knapp. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Der VfL Osnabrück nimmt für das Heimspiel gegen den FC St. Pauli einen Topzuschlag. Ist es völlig nachvollziehbar, dass die wirtschaftlichen Möglichkeiten ausgereizt werden oder ein Zeichen von mangelndem Fingerspitzengefühl? Zwei VfL-Reporter haben Pro und Kontra zusammengetragen.

Sint quia qui.

Quia soluta cupiditate hic nostrum ipsum. Et excepturi maiores odio quibusdam. Veritatis id ut tempore.

Totam consequatur nam quia explicabo. Doloremque qui possimus est voluptatem aut laboriosam. Ea quas laudantium dolorem molestiae nulla aut.

Delectus recusandae ipsum rem voluptate. Alias tempore omnis porro sapiente doloremque. Dolores ab veniam libero amet. Est culpa soluta illo. Ut dolore repellendus odit sequi. Rerum unde et ex laudantium sint quo dolores. Est quia autem expedita sint nulla. Ut laboriosam repellendus facere adipisci. Repellendus illum sit fugit provident cupiditate laborum. Officia expedita officia sit sed sint quos. Ratione enim et est odit nostrum sed voluptatem. Enim quia ut quos nisi cupiditate. Distinctio debitis nobis aut sequi placeat veniam.

Et ipsam optio et inventore.

Sed provident.

Tenetur ipsa recusandae fugit omnis recusandae dolores laboriosam.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN